Montag, 10. Dezember 2012

Kleine Fahrradanekdote

Ihr Lieben.

Ich wohne ja in der wunderschönen Fahrradstadt Münster und ohne mein Fahrrad bin ich hier aufgeschmissen!! Darum ist die Angst, dass es doch mal geklaut wird bei mir immer extrem hoch!

Letzte Woche ist mir eine Sache passiert,da hab ich wieder gedacht: Typisch für Münster.

Mein Fahrrad stand übers Wochenende am Bahnhof und ich habe eh schon fast kein Auge zu bekommen, weil ich so Angst hatte, das es weg ist wenn ich zurück komme.

Zurück am Bahnhof war mein Fahrrad nicht zu entdecken (man braucht ein Erkennungszeichen, bei mir ein gepunkteter Sattelschutz und eine geblümte Fahrradklingel). Ich rannte schwitzend und den Tränen nahe durch das Meer aus Rädern und entdeckte dann aus der Ferne: Eine geblümte Fahrradklingel.

Freudig erregt rannte ich auf mein Fahrrad zu (stellt es euch ruhig in Zeitlupe und Filmreif vor). Fahrrad noch da, nur an einem anderen Platz. Geklaut waren: Mein Sattelschutz uuuuund: Mein Fahrradschloss.... Hääääää?! Was ist da los?

Ich danke den lieben Dieben sehr dafür, das sie mein Fahrrad da gelassen haben, aber: Was hat denn das für einen Sinn? :)

Nun habe ich ein Schloss, das so schnell wohl keiner mehr abbekommt :D

Alles Liebe

Julia

Kommentare:

  1. Ohje...Das klingt aber echt komisch...:D Glück gehabt. :)

    AntwortenLöschen
  2. haha.. da war dein Fahrrad an dem Wochenende ohne dich unterwegs, was? Klingt ganz nach einem Dieb mit einem schlechten gewissen ^^

    AntwortenLöschen