Dienstag, 4. Dezember 2012

Helden des Alltags -8-

Juhu zusammen.

Mein heutiger Held ist ein bisschen ungewöhnlich: Ein Schädel...
Nachdem ich vehement versichert habe, das wäre rausgeschmissenes Geld und absoluter Quatsch bemerkte ich Anfang des Semesters den Tränen nahe, das ich UNRECHT hatte (wie konnte denn das passieren?) :D
Meine liebe Kommilitonin L. teilte mir dann mit,ich könnte ihren haben, da sie zwei hat (*hust*). Ich war wirklich super dankbar und darf ihn sogar bis Ende des Semesters behalten :D

Nun steht er auf meinem Drucker und begleitet entweder hilfreich meine Lernerei (im Moment brauche ich ihn nicht) oder grinst mich liebevoll an :)

Was ein Lächeln :)


Kommentare:

  1. Nunja, das nenne ich einen wirklich ungewöhnlichen Helden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du absolut recht :) Ich hätte mir vor einem Jahr auch noch nie erträumt, dass so etwas mal mein Held werden würde :D

      Löschen
  2. Haha, wie der grinst :D was für ein außergewöhnlicher Held :)

    Liebste Grüße ViktoriaSarina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihm gefällt es so gut auf dem Schreibtisch :D Liebe Grüße zurück

      Löschen